Newsletter

Abonnements

Beiersdorf will Chemiesparte verkaufen

(jok) Die Beiersdorf AG will sich von ihrer Chemiesparte Bode trennen. “Das Verkaufsangebot richtet sich nur an ausgewählte Investoren, um eine tragbare Lösung für die Mitarbeiter zu finden”, erklärte eine Unternehmenssprecherin gegenüber dem FINANCE-Magazin.

Bode produziert für Großabnehmer wie Krankenhäuser Desinfektionsmittel und setzt damit jährlich rund 70 Millionen Euro um. In Zukunft möchte sich der Konzern mit den Marken Nivea,Florena und Labello auf den Endverbraucher und den Einzelhandel konzentrieren. Der Verkauf von Bode heizt auch Spekulationen über einen möglichen Verkauf des Tochterunternehmens Tesa an. Bereits im November vergangenen Jahres hat es Gerüchte über eine bevorstehende Trennung gegeben. Mit Tesa erwirtschaftet Beiersdorf jährlich einen Umsatz von rund 800 Millionen Euro.

 

Quellen: FTD, FINANCE

 

Weitere Berichterstattungen zum Thema:

 

Beiersdorf will Tesa verkaufen

 

 

 

Themen
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022