Inside Corporate Banking

Abonnements

Startseite Deals Berlusconi an Mehrheitübernahme bei ProSieben interessiert

Berlusconi an Mehrheitübernahme bei ProSieben interessiert

(cow) Die Mediaset SpA prüft ein unverbindliches Übernahmeangebot für 50,5 Prozent an der ProSiebenSat.1 Media AG. Das sagte am Freitag ein Sprecher des größten privaten italienischen Fernsehkonzerns gegenüber der italienischen Zeitung Il Messaggero. Am Dienstag will der italienische TV-Konzern des früheren Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi entscheiden. ProSieben Sat 1 wollte sich dazu nicht äußern.

Mediaset sei bereits mit Beratern des Münchner Senders in Kontakt, berichtet die Zeitung weiter. Anschließend könnte eine Übernahme der gesamten Anteile gestartet werden.

Zur Mediaset-Gruppe gehören unter anderem die drei größten TV-Privatsender Italiens, Canale 5, Italia 1 und Rete 4.

 

Quellen: NZZ, FINANCE

 

 

 

 

 

Website | + posts

Michael Hedtstück ist Chefredakteur von FINANCE-Online und FINANCE-TV und verantwortet die Online-Aktivitäten des FINANCE-Magazins. Er ist zweifacher Träger des Deutschen Journalistenpreises.

Themen