Newsletter

Abonnements

Biodiesel International erwirbt Mehrheit an Enbasys

(sor) Das österreichische Unternehmen Biodiesel International (BDI) übernimmt 51 Prozent der Geschäftsanteile von Enbasys, einem Spezialisten biotechnologischer Energiegewinnung. Die Anteile erwirbt BDI durch die im Unternehmensverbund at Equity konsolidierten VTU Holding. Die Holding selbst wird 19 Prozent der Anteile behalten. Der Kaufpreis befinde sich im unteren einstelligen MillionenEuro-Bereich, hieß es. Nähere Angaben wurden nicht gemacht.

 

Durch die Mehrheitsbeteiligung an Enbasys strebt BDI eine Erweiterung des Geschäftsfeldes im Bereich der Erzeugung von erneuerbaren Energien aus Abfallstoffen an. BDI beschäftigt derzeit über 130 Mitarbeiter und machte im Jahr 2009 einen Umsatz von 33,9 MillionenEuro.

 

Quellen: Kirchhoff Consult, FINANCE

 

Lesen Sie auch:

BioDiesel International beteiligt sich an VTU

Themen
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022