Newsletter

Abonnements

Blatt: Eon Ruhrgas könnte Anteil an slowakischer SPP verkaufen

Eon Ruhrgas und Gaz de France könnten sich einem Zeitungsbericht zufolge von einer milliardenschweren gemeinsamen Beteiligung in der Slowakei trennen. Die tschechische Energieholding EPH wolle den Anteil von gut 16 Prozent an der slowakischen Gasfirma SPP von dem Konsortium übernehmen, schrieb die Tageszeitung Hospodarske Noviny am Montag. EPH wolle dafür rund 1 Milliarde Euro bezahlen. SPP, an dem das deutsch-französische Konsortium 49 Prozent hält, lehnte eine Stellungnahme ebenso wie Ruhrgas ab. Die restlichen 51 Prozent an SPP hält die Slowakei.

 

Quelle: Reuters

Themen