Newsletter

Abonnements

Bosch will SPX Service Solutions übernehmen

(akm) Der Autozulieferer Bosch will sein Werkstatt- und Reparaturgeschäft mit einem Zukauf in den USA stärken. Die Stuttgarter planen die Übernahme des Werkstattausrüster SPX Service Solutions, meldet die Nachrichtenagentur Reuters. Der Kaufpreis betrage 1,15 Milliarden US-Dollar (rund 884 Millionen Euro), die Wettbewerbshüter müssen dem Kauf noch zustimmen.

Die Übernahme soll bis Mitte 2012 unter Dach und Fach sein, ein entsprechender Vertrag sei bereits unterzeichnet worden. SPX Service Solutions erwarte für 2011 einen Umsatz von rund 920 Millionen US-Dollar (nach aktuellem Kurs gut 700 Millionen Euro), beschäftige rund 2700 Mitarbeiter in 17 Ländern und habe Werke in den USA, Deutschland, Frankreich und China. Für die gesamte Bosch-Gruppe ist es einer der größten Deals der jüngeren Geschichte.

 

Quellen: Reuters, autogazette.de, FINANCE

 

 

Themen
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022