Newsletter

Abonnements

Bundesregierung erwägt Wiedereinstieg bei Bundesdruckerei

(cow) Die Bundesregierung erwägt offenbar den Wiedereinstieg bei der im Jahr 2000 privatisierten Bundesdruckerei. Zur Begründung führt Berlin vor allem Sicherheitsaspekte an: Aus Sorge, dass Spitzentechnologie zur Ausweisfabrikation in die falschen Hände geraten könne, erwägt die Regierung, einen Minderheitsanteil von weniger als 25 Prozent zurückzuerwerben. Außerdem soll es mit den derzeitigen Bundesdruckerei-Eignern eine Vereinbarung geben, nach der sicherheitsrelevante Technik nicht ins Ausland weiterveräußert werden darf. Vor allem Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) dringe auf Kontrolle über die Bundesdruckerei, hieß es. Nicht bekannt ist allerdings, ob die derzeitigen Bundesdruckerei-Eigentümer überhaupt zum Verkauf bereit wären.

 

Quellen: Netzeitung, FINANCE

 

 

 

 

Themen