Newsletter

Abonnements

Carlsberg verkauft Feldschlößchen

(akm) Der Brauereikonzern Carlsberg hat die Dresdener Feldschlößchen Brauerei an die Frankfurter Brauhaus GmbH verkauft. Der Hersteller von Tuborg-Bier will sich damit auf seine fünf Kernmarken Carlsberg, Holsten, Lübzer, Duckstein und Astra konzentrieren. Der Dresdner Betrieb mit einer jährlichen Kapazität von 1,9 Millionen Hektoliter hat 172 Beschäftigte, die nach Angaben von Carlsberg nicht um ihren Arbeitsplatz fürchten müssen. Der in Frankfurt (Oder) ansässige Käufer habe Feldschlößchen zum 1. Januar 2011 übernommen.

 

Quellen: Reuters, FINANCE

 

 

Themen