Newsletter

Abonnements

Celesio drosselt Übernahmegeschwindigkeit

(sap) Der Stuttgarter Pharmahändler Celesio will sein Übernahmetempo drosseln. Celesio werde in diesem Jahr einen Gang zurückschalten und sich auf die Integration der erworbenen Firmen konzentrieren, sagte Finanzchef Christian Holzherr (Foto) der Börsen-Zeitung (Mittwochausgabe).

Celesio hatte 2009 die Mehrheit am brasilianischen Pharmagroßhändler Panpharma erworben (Celesio wagt Großakquisition in Brasilien) und seine Beteiligung am Pharma-Personaldienstleister Pharmexx aufgestockt (Celesio kauft zweimal zu). Die Stuttgarter besitzen in beiden Fällen Optionen, die Unternehmen in mehreren Schritten vollständig zu übernehmen. Doch das wird in diesem Jahr nicht von statten gehen. „Beide zugrundeliegenden Verträge sehen eine Aufstockung für dieses Jahr nicht vor“, sagte Holzherr. Aber spätestens im Jahr 2015 werde Celesio beide Unternehmen vollständig besitzen.

Der Finanzchef stellte zudem klar, dass der 12,5-prozentige Anteil am Frankfurter Pharmagroßhändler Anzag „heute keine strategische Beteiligung“ mehr für Celesio sei. „Damit ist implizit alles gesagt“, sagte Holzherr weiter. Die Beteiligung sorgt bei Celesio stets für Schwankungen im Ergebnis. „Jeder Euro Kursveränderung in der Anzag-Aktie verändert das EBITDA um 1,3 Millionen Euro.“

 

Quellen: Börsen-Zeitung, FINANCE

 

Lesen Sie hierzu auch:

Haniel zieht Verringerung von Celesio-Beteiligung in Betracht

Celesio beschafft sich mit Anleihe 500 Millionen Euro

Blackrock stockt bei Celesio auf

 

Weitere Übernahmen 2009:

Celesio übernimmt irischen Leihaußendienst

Celesio schluckt auch den Rest von DocMorris

Celesio kauft belgisches Großhandelsunternehmen

Themen
FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter