Newsletter

Abonnements

Celesio plant Expansion außerhalb Europas

(akm) Der Stuttgarter Pharmahändler Celesio will wegen des Sparzwangs im europäischen Gesundheitswesen außerhalb von Europa expandieren. “Nach dem Ausbau unserer Marktposition in Brasilien denken wir dabei vor allem an Lateinamerika und den Mittleren Osten”, schrieb der neue Celesio-Chef Markus Pinger in einem Brief an die Aktionäre. Denn diese Märkte zeigten eine positive Entwicklung und steigende Ausgaben für Gesundheit.

Celesio hatte erst im Oktober die Mehrheit an Oncoprod übernommen, einem Großhändler für Spezial-Arzneimittel (mehr: Celesio baut Brasiliengeschäft mit Zukauf aus). Mit der Übernahme des größten Pharmagroßhändlers Panpharma war die im MDax notierte Gesellschaft erst vor gut zwei Jahren in den brasilianischen Markt eingestiegen. Anders als in Europa verspricht der Pharmamarkt in dem südamerikanischen Land hohe Margen, da er bislang kaum staatlich reguliert wird.

Neben dem Ausbau seines Geschäfts außerhalb Europas will sich Celesio zukünftig auf die beiden Hauptgeschäfte Großhandel und Apotheken konzentrieren. Dabei will die Mehrheitlich zu Haniel gehörende Gesellschaft vor allem das Geschäft mit der Distribution von Spezialmedikamenten vorantreiben. Für die kleinere Sparte Manufacturer Solutions prüft Celesio einen Verkauf.

 

Quellen: dpa-AFX, FINANCE

 

Lesen Sie hierzu auch:

Celesio denkt über Verkauf von DocMorris nach

Presse: Celesio-CFO Holzherr verlässt das Unternehmen

Themen