Newsletter

Abonnements

Commerzbank übernimmt 15,3 Prozent an Promsvyazbank

(cow) Die Commerzbank AG wird an einer geplanten Kapitalerhöhung der Moskauer Promsvyazbank teilnehmen und wird danach 15,3 Prozent an der russischen Bank halten. Die Kapitalerhöhung erwartet die Commerzbank für September/Oktober, jedoch steht sie noch unter dem Vorbehalt der erforderlichen behördlichen Genehmigungen. Über die Höhe der Kapitalerhöhung wurde Stillschweigen vereinbart. Eine Option zur Aufstockung der Commerzbank-Anteile werde überdies geprüft.

Die Promsvyazbank ist mit einer Bilanzsumme von 3,7 Milliarden Euro (Mitte 2006) die zwölftgrößte Bank in Russland. Das 1995 gegründete Unternehmen unterhält derzeit 115 Filialen in ganz Russland und beschäftigt mehr als 4.000 Mitarbeiter. Das Institut befindet sich mehrheitlich im Privatbesitz.

Das Rating der Promsvyazbank ist mit bei Standard & Poor’s und Fitch mit B und bei Moody’s mit Ba3 eingestuft. Die Eigenkapitalrendite nach Steuern lag im Jahr 2005 bei 18 Prozent.

Die Commerzbank ist in Russland bereits seit 1999 mit einer Tochtergesellschaft, der Commerzbank (Eurasija) SAO, vertreten.

 

Quellen: Commerzbank, FINANCE

 

 

 

 

 

Themen