Newsletter

Abonnements

Continental und Renolit tauschen Assets im Foliengeschäft

(vev) Die Continental AG will für ihre Sparte ContiTech AG das Kfz-Foliengeschäft der Alkor GmbH, eine Tochter der Renolit AG, erwerben. Damit will Conti ihre Position im Markt der Oberflächenmaterialien für die Automobilindustrie stärken. Der zugekaufte Umsatz liege in der Größenordnung von 30 Millionen Euro, teilte ein Unternehmenssprecher mit.

Im Gegenzug soll das Geschäft mit Möbelfolien mit einem Umsatz von rund 30 Millionen Euro an Renolit veräußert werden. Die beiden Akquisitionen stehen unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden. Zum Kaufpreis vereinbarten beide Unternehmen Stillschweigen.

 

Quellen: Dow Jones, FINANCE

 

 

 

 

Themen
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022