Newsletter

Abonnements

Cornerstone Capital und Columbus Investment übernehmen Stanniolfabrik Eppstein

(mco) Cornerstone Capital und Columbus Investment übernehmen gemeinsam mit Geschäftsführer Dirk Mälzer die Stanniolfabrik Eppstein im Taunus von der JL Goslar Gruppe. Berater beim Management BuyOut war Transforce. Die Stanniolfabrik Eppstein ist führend bei speziellen NE-Metallfolien. Cornerstone beteiligt sich üblicherweise mit Volumina zwischen 10 und 40 Millionen Euro. Zum Kaufpreis und den Beteiligungsanteilen wurde nichts bekannt. Die Stanniolfabrik Eppstein macht einen Umsatz von gut 20 Millionen Euro.

 

Quellen: Transforce, FINANCE

 

 

 

 

Themen
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022