Newsletter

Abonnements

Coup aus Bonn: Solarworld will Opel kaufen

(mih) Ein bizarr anmutendes Manöver des Bonner Unternehmers Frank Asbeck wirbelt die Verhandlungen um die Zukunft von Opel durcheinander. Asbecks Unternehmen Solarworld gab gerade bekannt, ein Übernahmeangebot für Opel abgeben zu wollen. Dafür fordert Asbeck die komplette Trennung Opels aus dem GM-Konzern und eine Kompensationszahlung von 40.000 Euro pro deutschem Arbeitsplatz (insgesamt 1 Milliarde Euro).

 

An den vier deutschen Opel-Standorten sollen die aktuelle Baureihen weiterentwickelt und eine neue Fahrzeuggeneration mit energieeffizienten und emissionsarmen Antrieben, insbesondere mit Solarbezug, produziert werden. Opel soll laut Asbeck zum ersten grünen Autokonzern Europas umgebaut werden. Zur Finanzierung könnte Solarworld Asbeck zufolge auf Barmittel in Höhe von 250 Millionen Euro und Banklinien von 750 Millionen Euro zurückgreifen.

 

Quellen: Solarworld, FINANCE

Website | + posts

Michael Hedtstück ist Chefredakteur von FINANCE-Online und FINANCE-TV und verantwortet die Online-Aktivitäten des FINANCE-Magazins. Er ist zweifacher Träger des Deutschen Journalistenpreises.

Themen
FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter