Newsletter

Abonnements

Daimler sucht Partner in Russland für Van-Geschäft

(anb) Der Stuttgarter Autobauer Daimler sucht für sein Van-Transportgeschäft in Russland nach einem Partner. Wie die Börsen-Zeitung berichtet, will Daimler die Voraussetzungen schaffen, um gemeinsam mit einem Partner den russischen Markt zu bearbeiten. Der Autobauer führe aktuell Gespräche mit möglichen Partnern. Ziel sei es, bis zum Jahresende zu einer Entscheidung gelangt zu sein, sagte Spartenchef Volker Mornhinweg. Präferenz für Daimler habe ein Joint Venture, wobei es wichtig sei, auf ein existierendes Vertriebsnetz aufbauen zu können, da derzeit hohe Importzölle für den Verkauf von Transportern einkalkuliert werden müssen, erklärte Mornhinweg weiter. So gelten Sprinter, Vito oder Viano auf dem russischen Markt als absolut hochpreisige Produkte. Der russische Markt ist für Daimler aufgrund des Marktvolumens mit aktuell 87.000 Einheiten für mittelgroße und große Vans sehr interessant. Laut Prognosen könnte dieses Volumen bis 2020 auf 300.000 Einheiten anwachsen.

 

Quellen: Börsen-Zeitung, FINANCE

 

Mehr dazu:

Daimler geht Joint Venture mit Foton Motor ein

Daimler gründet mit russischem Lkw-Hersteller Kamaz zwei Gemeinschaftsunternehmen

 

 

Themen
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022