Newsletter

Abonnements

Daimler will sich vollständig von Chrysler trennen

(jok) Die Daimler AG will sich von der Chrysler-Restbeteiligung trennen. Einem Bericht des Manager Magazins zufolge plant der Konzern die 19,9 Prozent verbleibenden Chrysler-Anteile an den Finanzinvestor Cerberus zu verkaufen. Der Verkauf soll bereits in wenigen Wochen perfekt sein. Cerberus ist seit dem vergangenen Jahr im Besitz von 80,1 Prozent an Chrysler. Daimler soll allerdings nicht wie damals ein Verlustgeschäft machen, berichtet das Magazin weiter.

 

Quellen: Dow Jones, FINANCE

Themen
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022