Newsletter

Abonnements

DBAG plant Homag-Exit über Börse

(cow) Die Deutsche Beteiligungs AG will sich von ihrer Beteiligung an der Homag Group AG trennen. Dafür wird der Börsengang des Unternehmens vorbereitet. Demnächst sollen Banken mit der Vorbereitung des IPOs mandatiert werden.

Wie hoch der Ertrag und der Liquiditätszufluss aus dem Börsengang tatsächlich sein werden und wann sie der DBAG zufließen, ist von der Entwicklung der Börseneinführungspläne und von der Entwicklung der Kapitalmärkte abhängig.

Die Beteiligung an der Homag Group AG ist die größte Beteiligung im DBAG-Portfolio – sowohl gemessen an den Anschaffungskosten als auch gemessen am IFRS-Wert. Die Deutsche Beteiligungs AG ist mit 30,7 Prozent an der Homag Group AG beteiligt; weitere 29,7 Prozent halten von der Deutschen Beteiligungs AG verwaltete Private-Equity-Fonds.

 

Quellen: DBAG, FINANCE

 

 

 

 

Themen
FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter