Newsletter

Abonnements

DBAG plant zwei bis drei Zukäufe für 2008

(cow) Die Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) plant trotz des schwachen Jahresstarts weitere Zukäufe für das Jahr 2008: “Wir erwarten langfristig keinen Schaden wegen der US-Kreditkrise”, zitiert die Nachrichtenagentur Dow Jones den DBAG-Vorstandssprecher Wilken von Hodenberg. Für dieses Jahr stehen dem Bericht zufolge zwei bis drei neue Investitionen mit einem Eigenkapitalanteil von bis zu 50 Millionen Euro auf der Agenda. Damit entsprächen die Neuakquisitionen dem Vorjahresniveau. “Für Akquisitionen sind unsere Kassen prall gefüllt”, sagte von Hodenberg weiter. Schwierigkeiten bei der Finanzierung gebe es nicht.

Gerade bei ihrer größten Beteiligung, dem Holzverarbeiter Homag, hat die DBAG in der jüngsten Vergangenheit herbe Kursverluste hinnehmen müssen. Nichtsdestotrotz rechnet die DBAG auch in diesem Jahr mit einem Gewinn und baut dabei auf sein starkes Portfolio. “Wir setzen auf starke Branchen wie Maschinenbau, die nicht vom heimischen Markt abhängig sind, sondern auch von der steigenden Nachfrage in Ländern wie China, Russland und Indien profitieren”, so der Beteiligungsmanager.

 

Quellen: Dow Jones, FINANCE

 

 

 

Themen