Newsletter

Abonnements

Defizitäre Sentex legt offenbar ein Angebot für BenQ vor

(cow) Die Übernahmespekulationen um den insolventen Handyhersteller BenQ Mobile Deutschland gehen weiter. So hat das US-Unternehmen Sentex Sensing Technology Inc angeblich 52 Millionen Euro für die deutsche Sparte des asiatischen Handyherstellers vorgelegt. Damit zitiert die Nachrichtenagentur Dow Jones Newswires den Sentex-Präsidenten Henrik Rubinstein in einem Interview. Die Offerte basiere auf einem Earn-out-Modell.

Wie glaubwürdig die Offerte ist, ist umstritten. Denn die Sentex verfügt über kein Eigenkapital und machte zuletzt auch keine Umsätze mehr.

 

Quellen: Dow Jones, FINANCE

 

 

 

Themen
FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter