Newsletter

Abonnements

Deutsche Beteiligungs AG verkauft Preh-Anteil an Joyson Electronic

(akm) Die Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) hat Dreiviertel ihres Anteils an dem Automobilzulieferunternehmen Preh GmbH an die chinesische Joyson Automotive Electronic Holding verkauft. DBAG hatte den Hersteller von Bedien- und Steuerelementen für Fahrzeuge 2003 gemeinsam mit dem Preh-Management erworben. Künftig hält Joyson 74,9 Prozent der Anteile, DBAG, die übrigen Investoren und das Preh-Management bleiben mit 25,1 Prozent beteiligt. Der Vertrag steht allerdings noch unter dem Vorbehalt behördlicher Zustimmung. Die Preh GmbH mit Sitz in Bad Neustadt an der Saale beschäftigt insgesamt 2.500 Mitarbeiter und erwirtschaftete zuletzt einen Umsatz von 351 Millionen Euro.

 

Quellen: DBAG, FINANCE

Themen