Newsletter

Abonnements

Deutsche Wohnen besorgt sich frisches Geld für Zukäufe

(sap) Die Wohnungsgesellschaft Deutsche Wohnen gibt ihre Expansionspläne nicht auf. Über eine Kapitalerhöhung will das Unternehmen eigenen Angaben zufolge in den kommenden zwei Wochen brutto bis zu 200 Millionen Euro einsammeln. Mit dem frischen Geld sollen alte Kreditlinien zurückgeführt und Akquisitionen finanziert werden. Insgesamt will die Wohnungsgesellschaft bis zu 20,5 Millionen neue Aktien ausgeben. Die Aktionäre sollen dabei für je vier alte Aktien ein neues Dividendenpapier erhalten. Die Bezugsfrist endet voraussichtlich am 28. November.

 

Quellen: Reuters, FINANCE

Themen