Newsletter

Abonnements

Dogan wieder in Gesprächen mit OMV wegen Petrol Ofisi

(sap) Die türkische Dogan Holding ist mit dem österreichischen Öl- und Gaskonzern OMV wieder in Gesprächen über die künftige Eigentümerstruktur der Petrol Ofisi. Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf Marktkreise. Ein führender Manager von Dogan habe diese bestätigt. Weitere Details seien jedoch nicht bekannt, sagte ein Börsenhändler. OMV hält schon 34 Prozent an Petrol Ofisi, brach aber vergangenen November Gespräche über die restlichen Anteile ab. An diesem Status hat sich bis heute nichts geändert, erklärte die OMV am Mittwoch gegenüber der Nachrichtenagentur.

Dogan hält nach Angaben auf der Unternehmenswebsite rund 53 Prozent an Petrol Ofisi, die restlichen 13 Prozent sind in Streubesitz.

 

Quellen: Reuters, FINANCE

 

Lesen Sie hierzu auch:

OMV ist weiterhin an Petrol Ofisi interessiert

Themen
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022