Newsletter

Abonnements

Dresden kauft Enso-Anteile von Vattenfall

(sar) Für 147 Millionen Euro will der Energieverbund Dresden (EVD) einen Anteil von 21,3 Prozent am Energieversorger Sachsen Ost (Enso) kaufen. Der Dresdner Stadtrat muss dem Vorhaben noch zustimmen. Verkäufer Vattenfall Europe will sich von Minderheitsanteilen trennen. Die EVD, deren Aufsichtsratsvorsitzender Dresdens Bürgermeister für Finanzen Hartmut Vorjohann ist, erhält durch den Kauf der Anteile eine deutliche Mehrheit an der Enso. Vorjohann bezeichnete den Kauf nicht nur als finanzwirtschaftliches Engagement, sondern auch als Schritt zur Harmonisierung der Gesellschafterstruktur im Energieverbund. Die EVD verhandelt mit Vattenfall zurzeit auch über einen Kauf des Pumpspeicherwerkes Niederwartha.

 

Quelle: Stadt Dresden, FINANCE

Themen