Newsletter

Abonnements

E.on will Assets im Wert von 10 Milliarden Euro verkaufen / Badenova kauft Thüga

(jok) Der Energiekonzern Eon will bis Ende 2010 Assets im Wert von 10 Milliarden Euro verkaufen. Unter anderem soll die Stadtwerke-Beteiligungsholding Thüga verkauft werden. Bereits seit mehreren Monaten wird der Verkauf diskutiert. (Lesen Sie hier mehr: Eon: Probleme bei Thüga-Verkauf)

Für den Thüga-Verkauf gibt es nun offenbar eine Lösung. Wie die Badische Zeitung berichtet, will Badenova zusammen mit anderen Versorgen für rund 4 Milliarden Euro die Stadtwerkeholding kaufen.

 

Zu den Käufern gehören neben Badenova die Stadtwerke Villingen Schwenningen, die Erdgas Südsachsen, die Energieversorgung Mittelrhein, die Stadtwerke Hannover, die Mainova und N-Energie. Die restlichen Anteile sollen offenbar an einen skandinavischen Staatskonzern gehen. Bereits in einigen Monaten soll die Übernahme abgewickelt sein. Nicht nur die Thüga steht bei dem Energieriesen zum Verkauf. Das Portfolio soll „konsequent überprüft“ werden, hieß es bei der Eon-Bilanzpressekonferenz.

 

Quellen: Dow Jones, Badische Zeitung, FINANCE

Themen
FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter