Newsletter

Abonnements

Elektrotechnikkonzern ABB bei Newave-Übernahme vor Erfolg

(sap) Der Schweizer Elektrotechnikkonzern ABB steht bei der Übernahme der Firma Newave kurz vor dem Ziel. Bis zum Ende der Angebotsfrist am 30. Januar dienten die Aktionäre des Energieausrüsters insgesamt 95 Prozent ihrer Anteile an, wie ABB am Dienstag mitteilte. Der Konzern stellte von 6. bis 17. Februar eine Nachfrist in Aussicht, bei der die noch ausstehenden Newave-Aktien angedient werden können.

 

ABB hatte den Newave-Eignern Mitte Dezember 56 Franken je Aktie angeboten. Das entspricht einem Aufschlag von 22 Prozent auf den letzten Schlusskurs vor Bekanntgabe des Angebots. Insgesamt wird der Konzern für den Kauf etwa 170 Millionen Schweizer Franken auf den Tisch legen. Mehr hierzu unter: ABB übernimmt Newave. Am Vortag hatten die Schweizer eine Milliardenübernahme in den USA bekannt gegebeb: Für 3,9 Milliarden Dollar will ABB die auf Niederspannungsfirma Thomas & Betts übernehmen. Lesen Sie hierzu auch: ABB übernimmt für 3,9 Milliarden Dollar US-Niederspannungsfirma.

 

Quellen: Reuters, FINANCE

Themen