Newsletter

Abonnements

Emirat Katar will bei Hochtief weiter aufstocken

(sap) Das Emirat Katar will seinen Anteil am Baukonzern Hochtief aufstocken. Katar habe angezeigt, derzeit rund 10 Prozent der Stimmrechte zu halten und in den kommenden zwölf Monaten zukaufen zu wollen, teilte Hochtief am Donnerstag mit. Damit untermauere Katar seinen Anspruch auf einen Sitz im Aufsichtsrat.

 

Der Essener Baukonzern hatte bei dem Emirat Hilfe im Abwehrkampf gegen den spanischen Baukonzern ACS gesucht und über eine Kapitalerhöhung Katar als Ankeraktionär ins Boot geholt (Katar soll Hochtief in Abwehrschlacht gegen ACS helfen). Hochtief musste sich aber letztendlich den Spaniern geschlagen geben. ACS hält inzwischen rund 41 Prozent an seinem deutschen Wettbewerber und will bis zur Hochtief-Hauptversammlung am 12. Mai weiter zukaufen. Mehrere Votsände haben schon ihre Konsequenzen daraus gezogen und werden den Konzern im Laufe des Jahres verlassen. Mehr hierzu unter: CFO Burkhard Lohr verlässt Hochtief, Hochtief-Tochter Leighton kündigt Kapitalerhöhung an – Hochtief-Chef Herbert Lütkestratkötter geht oder Hochtief-Vorstand Noe kündigt nach ACS-Übernahmeschlacht

 

Quellen: Reuters, FINANCE

 

 

Themen
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022