Newsletter

Abonnements

EnBW steigert Anteil an PRE Group

(anb) Der Energiekonzern EnBW hat seinen Anteil am Prager Stromversorger PRE Group durch einen Aktientausch erhöht. Laut einem Bericht der FTD haben die Gremien der Stadt Prag einem Aktienringtausch zugestimmt. EnBW gibt im Zuge dieses Tausches 24 Prozent am Prager Fernwärmeversorger PT auf und kann anschließend seinen Anteil an der PRE Group von 28,5 Prozent auf künftig 69,9 Prozent erhöhen. Den neuen 41,1-prozentigen Anteil übernimmt EnBW vom Finanzinvestor Honor Invest. Für den Tausch muss EnBW keine neuen Finanzmittel investieren und besitzt nun erstmals eine Mehrheitsbeteiligung an einem ausländischen Stromversorger. Die Zustimmung der EU-Kartellbehörden steht allerdings noch aus.

 

Quellen: FTD, FINANCE

 

Mehr dazu:

EnBW verkauft Energieholding Geso an Stadt Dresden

EnBW besiegelt Einstieg bei EWE

 

 

Themen
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022