Newsletter

Abonnements

Entscheidung bei Bertelsmann steht ins Haus

(cow) Schon heute könnte der belgische Bertelsmann-Großaktionärin, die Groupe Bruxelles Lambert (GBL), offiziell bekannt geben, dass sie ihr Recht, einen Bertelsmann-Börsengang zu verlangen, wahrnehmen will. Gestern teilte die Bertelsmann AG nach der Haupterversammlung mit, dass man einen Rückkauf der GBL-Aktien erwäge. Damit soll der Gang an die Börse in letzter Minute verhindert werden. GBL hält derzeit 25,1 Prozent des Gütersloher Medienkonzerns. Branchenkennern zufolge wäre der Aktienrückkauf bis zu 5 Milliarden Euro wert.

 

Quellen: Bertelsmann, Spiegel, FINANCE

 

 

 

Themen
FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter