Newsletter

Abonnements

Ergo Austria übernimmt ÖVAG-Anteil an Victoria

(sar) Die Ergo Austria International übernimmt die Minderheitsbeteiligungen der Österreichischen Volksbanken-Aktiengesellschaft (ÖVAG) an den Victoria-Volksbanken Versicherungsgesellschaften in Österreich sowie Mittel- und Osteuropa. Damit befindet sich die Tochter vollständig in Besitz des Unternehmens.

Die ÖVAG trennt sich im Rahmen ihrer strategischen Neuausrichtung von Beteiligungen, so kürzlich auch von der VBI, die an die russische Sberbank geht (mehr dazu: ÖVAG besiegelt Verkauf von Osteuropa-Tochter an Sberbank). Die ÖVAG hielt bisher je knapp über 25 Prozent an den Victoria-Volksbanken Versicherungsgesellschaften in Österreich, der Slowakei, Tschechien, Ungarn und Kroatien. Rund 75 Prozent der Anteile waren bereits im Eigentum der Ergo Austria International oder der Victoria-Volksbanken Versicherungs AG im Ausland. Über den Kaufpreis wurde nichts bekannt.

 

Quellen: Ergo Austria International, FINANCE

+ posts
Themen
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022