Newsletter

Abonnements

Feinchemie-Konzern CABB erwirbt finnische KemFine Group Oy

(sap) Der Feinchemiekonzern CABB übernimmt über seine Schweizer Tochter AXCABB AG das finnische Spezialchemieunternehmen KemFine Group Oy. Verkäufer ist der britischen Finanzinvestor 3i. Damit setzt der Investor Bridgepoint eigenen Angaben zufolge die für sein Portfoliounternehmen CABB definierte Buy-and-Build-Strategie wie angekündigt um. Über die Höhe des Kaufpreises sowie weitere Details der Transaktion haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. Branchenkreisen zufolge soll der Kaufpreis jedoch rund 140 Millionen Euro betragen.

 

Bridgepoint hat das Unternehmen aus Sulzbach/Taunus im März 2011 übernommen, die Transaktion wurde im April abgeschlossen. Lesen Sie hierzu auch: Bridgepoint kauft CABB von AXA Private Equity.

 

CABB bietet chemische Bausteine sowie Fein- und Spezialchemikalien an und erwirtschaftete im vergangenen Jahr mit 750 Beschäftigten einen Umsatz von 311 Millionen Euro. KemFine Group Oy stellt fein- und spezialchemische sowie kundenspezifische Produkte für Unternehmen der agrochemischen und pharmazeutischen Industrie her. Mit 190 Mitarbeitern erzielten die Finnen im Jahr 2010 einen Umsatz von circa 81 Millionen Euro.

 

Quellen: CABB, KemFine, Bridgepoint, Handelsblatt, FINANCE

Themen
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022