Newsletter

Abonnements

Feintool kauft Herzing+Schroth

(san) Die schweizerische Feintool-Gruppe hat den Umformspezialisten Herzing+Schroth aus Obertshausen (Hessen) übernommen. Der Kaufvertrag sei am 14. März unterzeichnet worden, teilte die Unternehmensgruppe aus Lyss (Bern) mit. Die Transaktion muss noch von den deutschen Kartellbehörden genehmigt werden. Die rund 500 Mitarbeiter am Hauptstandort in Obertshausen und der Tochter Schroth Antriebselemente in Ohrdruf (Thüringen) möchte die auf Feinschneidtechnologie spezialisierte Feintool-Gruppe weiterbeschäftigen. Herzing+Schroth verzeichnete 2011 einen Umsatz von 70 Millionen Euro. Einzelheiten zur Höhe des Kaufpreises wurden nicht genannt.

 

Quellen: Feintool, FINANCE

 

Lesen Sie dazu auch:

Pieper will bei Feintool die Zügel übernehmen

Feintool wechselt Vorstand aus

Themen
FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter