Newsletter

Abonnements

FINANCE exklusiv: Finanzinvestoren erwägen Ausstieg bei Doc Morris

(mih) Die Internetapotheke Doc Morris könnte noch in diesem Jahr an die Börse kommen. Dies sagte Dr. Karsten Hartmann, Deutschlandchef des britischen Finanzinvestors HgCapital, im Gespräch mit FINANCE. HgCapital ist mit 46 Prozent an Doc Morris beteiligt, weitere große Pakete liegen bei den Venture-Capital-Investoren 3i (21 Prozent) und Dr. Neuhaus Techno Nord (15 Prozent) sowie beim Management (13 Prozent). Als möglichen Termin nannte Hartmann „Ende 2006 oder Anfang 2007“.

HgCapital ist erst im Oktober 2004 bei dem E-Commerce-Unternehmen eingestiegen. Damals realisierten 3i und Dr. Neuhaus Techno Nord, die Doc Morris seit der Firmengründung im Jahr 2000 mit Wagniskapital ausgestattet hatten, einen Teilexit.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr hat Doc Morris seinen Umsatz um 15 Prozent auf 150 Millionen Euro ausgebaut und einen nicht näher bezifferten operativen Gewinn erzielt. Für 2006 rechnet das Management mit höheren Zuwachsraten als 2005.

 

Quelle: FINANCE

 

 

 

 

Themen