Newsletter

Abonnements

Französischer Verlag kauft in Deutschland zu

(jok) Das Pariser Verlagshaus Groupe Bayard übernimmt 26 deutsche Zeitschriftentitel von vier deutschen Verlagen. Der nach eigenen Angaben viertgrößte Zeitschriftenkonzern Frankreichs erweitert damit seine Auflage in Deutschland um rund 1,3 Millionen Exemplare. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Im Einzelnen kauft Bayard von der Augsburger Verlagsgruppe Weltbild den Zeitschriftenbereich, vom Johann Michael Sailer-Verlag in Nürnberg die Titel Lenz und Frau im Leben. Außerdem übernimmt der französische Verlag Anteile an den Wohn- und Gartenzeitschriften des Offenburger Living & More Verlags sowie das Magazin Rente & Co von Bayard Media in Augsburg.

Die gekauften Zeitschriftentitel sollen in der Firma Bayard Mediengruppe Deutschland gebündelt werden. CEO des neu gegründeten Unternehmens wird Horst Ohligschläger. Ohligschläger war zuvor Geschäftsführer von Living & More. Im vergangenen Geschäftsjahr erwirtschaftete die weltweit tätige Group Bayard einen Umsatz von 436 Millionen Euro.

 

Quellen: Horizont.net, FINANCE

 

 

 

 

Themen
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022