Newsletter

Abonnements

Garnhersteller Cordenka kauft insolvente Cordus

(akm) Der Hersteller von industriellem Rayon-Garn, Cordenka, aus dem bayrischen Erlenbach hat den Spezialkordel-Hersteller Cordus aus der Insolvenz erworben. Im Rahmen eines Asset-Deals wurden zwar die wesentlichen Vermögensgegenstände von Cordenka gekauft. Die Hauptgläubigerin des insolventen Unternehmens aus Mühlhausen in Thüringen, die VR Bank Westthüringen, hatte allerdings bereits vor Eröffnung des Insolvenzverfahrens die Zwangsverwaltung über das Cordus Betriebsgrundstück initiiert. Über diesen Mechanismus war das Anlagevermögen fast vollständig der Verfügungsgewalt des Insolvenzverwalters entzogen. Dies machte zum einen eine besonders enge Abstimmung der Transaktion zwischen Insolvenzverwalter, VR Bank und Cordenka erforderlich. Außerdem resultierten daraus ausgedehnte Verhandlungen im Dreiparteienverhältnis, die Einbeziehung der Hauptgläubigerin als Partei in den Vertrag und ein stark ausdifferenziertes Pflichten- und Haftungssystem im Kaufvertrag.

 

Quellen: Freshfields Bruckhaus Deringer, FINANCE

Themen
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022