Newsletter

Abonnements

Gazprom legt Gespräche mit RWE auf Eis

(chs) Die Gespräche über eine mögliche Zusammenarbeit zwischen RWE und Gazprom bei Kraftwerken in Westeuropa liegen auf Eis. Dies berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg am Freitag. Der russische Verhandlungspartner zögere die Gespräche mit Blick auf die rückläufigen Gewinne in Deutschland hinaus. Erst vor kurzem hatten RWE und Gazprom vereinbart, bis Ende des Jahres 2011 die Verhandlungen exklusiv weiterzuführen.

 

Die beiden unternehmen verhandeln über eine mögliche Zusammenarbeit bei neuen bzw. bestehenden Gas- und Steinkohlekraftwerken in Deutschland, Großbritannien und den Benelux-Staaten. Im Juli hatten die Unternehmen angekündigt, das gemeinsame Betreiben und den Bau von Kraftwerken auszuloten. Als Frist für die Gespräche war im Sommer der 15. Oktober 2011 genannt worden.

 

Quellen: Bloomberg, FINANCE

Themen
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022