Newsletter

Abonnements

Gea kauft neuseeländischen Pulverspezialisten Nu-Con

(sap) Die Gea Group übernimmt die Nu-Con Ltd. Das neuseeländische Unternehmen soll in das Segment Gea Process Engineering integriert werden, teilt das im MDAX gelistete Unternehmen mit. Die Transaktion werde komplett durch bestehende Kreditlinien der Gea finanziert, heißt es weiter. Der Technologiekonzern hatte erst Ende Juni einen neuen Kreditvertrag vereinbart und Anpassungen bei dem bestehenden Konsortialkredit durchgesetzt. Mehr hierzu unter: Gea streckt Fälligkeitenprofil. Die Übernahme von Nu-Con muss noch von den zuständigen Kartellbehörden genehmigt werden. Gea erwartet den Abschluss der Übernahme im September dieses Jahres. Nu-Con bietet Komponenten zur Pulverbehandlung, kompletten Pulververarbeitungssystemen sowie von Abfüllanlagen an und erwirtschaftete im letzten Geschäftsjahr mit 167 Mitarbeitern einen Umsatz von über 27 Millionen Euro.

 

Quellen: Gea Group, FINANCE

Themen
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022