Black FINANCE Deal

Abonnements

Gehen die Infineon-Speicherchips an einen Investor?

(cow) Medienberichten zufolge will die Münchener Infineon AG am kommenden Donnerstag ihre Aktionäre auf der Hauptversammlung nicht über die geplante Abspaltung der Speicherchipsparte abstimmen lassen. Das berichtete am Freitag “Euro am Sonntag” unter Berufung auf Firmenkreise. Danach habe der Vorstand juristisch prüfen lassen, ob auf eine Abstimmung verzichtet werden könne und dafür grünes Licht bekommen.

Nach Informationen des Blatts verdichteten sich zudem die Anzeichen für einen Verkauf der Sparte an einen Investor. Ein Börsengang des Speicherchipbereichs wäre damit vom Tisch. Denn für einen Börsengang müsste eine Teilung Infineons und eine Aufspaltung von Eigenkapital und Anlagevermögen bis zum 1. Juli stattfinden. Der Zeitraum dafür wäre zu kurz, hieß es laut Zeitung.

Ein Infineon-Sprecher sagte unterdessen, es gebe keinen neuen Sachstand. Man bereite die Abspaltung der Speicherchipsparte vor, und ein Börsengang sei die bevorzugte Lösung.

 

Quellen: Euro am Sonntag, FINANCE

 

 

 

Themen