Newsletter

Abonnements

Gewürzhersteller Kontányi wieder vollständig in Familienbesitz

(anm) Der niederösterreichische Gewürzhersteller Kotányi ist wieder zu 100 Prozent in Familienbesitz. Einem Bericht der Wiener Zeitung zufolge hat das Traditionsunternehmen den 25 Prozent Anteil, den der Salzhersteller Salinen seit 1989 gehalten hatte, zurückgekauft.

Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Übernahme soll Kotányi-Geschäftsführer Erwin Kotányi zufolge „aus dem Unternehmen“ finanziert werden. Das Unternehmen erwirtschaftete 2008 einen Umsatz von 122 Millionen Euro, für 2009 wird eine Steigerung von 5 Prozent erwartet. Die laufende internationale Expansion des Gewürzherstellers werde durch den Rückkauf nicht gebremst, so Kotányi.

 

Quellen: Wiener Zeitung, FINANCE

Themen