Newsletter

Abonnements

Gigaset: Interessentenkreis verdichtet sich

(anb) Der Interessentenkreis für die Ex-Siemens-Tochter Gigaset verdichtet sich offenbar. Wie das Handelsblatt unter Berufung auf Industriekreise berichtet, will die Beteiligungsfirma Arques Gigaset schon in Kürze an die Novero GmbH weiterverkaufen. Siemens sei an den Verkaufsgesprächen beteiligt, heißt es weiter. Sollte der Deal glatt über die Bühne gehen, dürften die Rechtsstreitigkeiten zwischen Siemens und Arques beendet sein.

Novero, ein Anbieter für Hard- und Softwareprodukte für die Kommunikation im Auto, ist aus einer Abspaltung des finnischen Handyanbieters Nokia hervorgegangen. Das Unternehmen gehört mehrheitlich dem Ex-Nokia Manager Razvan Olosu und erwirtschaftete zuletzt einen Umsatz in dreistelliger Millionenhöhe. Das Unternehmen lehnte eine Stellungnahme zum Interesse an Gigaset ab.

Arques hatte bereits gestern weit fortgeschrittene Verhandlungen mit einem Interessenten bestätigt, nannte aber keinen Namen. Lesen Sie hierzu auch: Arques treibt Verkauf von Telefonhersteller Gigaset voran. Falls der Deal mit Novero nicht klappen sollte, steht offenbar auch der US-Investor Gores mit Arques in Verhandlungen. Nach Informationen der Zeitung, werden den Amerikanern aber auch nur für diesen Fall Chancen eingeräumt. Lesen Sie hierzu auch: Kreise: Siemens-Partner Gores ist an Gigaset interessiert

 

Quellen: Handelsblatt, FINANCE

 

Mehr dazu:

Streit zwischen Siemens und Arques wird zur Schlammschlacht

Arques kann sich Gigaset-Rückgabe an Siemens vorstellen

 

 

Themen
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022