Newsletter

Abonnements

Großdeal und Zukauf bei Gea

(sar) Die Gea Group hat dem Finanzinvestor AEA Investors LP die Convenience Food Systems (CFS) abgekauft. Der Kaufpreis basiert Gea zufolge auf einem Unternehmenswert von rund 435 Millionen Euro und wird über bestehende Kreditlinien finanziert.

Das 2000 Mitarbeiter umfassende Unternehmen CFS mit Hauptsitz im niederländischen Bakel erwartet in diesem Geschäftsjahr einen Umsatz von rund 400 Millionen Euro. Nach Zustimmung der Kartellbehörden soll der Deal im ersten Halbjahr 2011 abgeschlossen werden. Die Transaktion soll das Portfolio der Gea im Bereich Nahrungsmittelprozesstechnik stärken.

Im Segment Refrigeration Technologies hat die Gea die Bock Kältemaschinen GmbH in Frickenhausen bei Stuttgart gekauft, einen Hersteller von offenen und halbhermetischen Hubkolbenkompressoren für Kühlanwendungen. Die Bock Gruppe erzielte 2010 mit rund 340 Mitarbeitern einen voraussichtlichen Jahresumsatz von knapp 70 Millionen Euro. Die Transaktion will das MDax-Unternehmen Gea über bestehende Kreditlinien finanzieren, der Kaufpreis wurde nicht genannt. Bock hat Montagestandorte bei Tochtergesellschaften in der Tschechischen Republik, Indien und China sowie Vertriebsstandorte in Singapur, Thailand, Malaysia und Australien.

 

Quellen: Gea Group, FINANCE

 

 

Themen