Newsletter

Abonnements

Hamburg Süd kauft italienische CCL

(cow) Die Reederei Hamburg Südamerikanische Dampfschifffahrtsgesellschaft KG (Hamburg Süd) übernimmt die italienische Costa Container Lines S.p.A. (CCL) mit Sitz in Genua. Verkäuferin ist die GF Group. Zum Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht. Die Übernahme soll zum 1. Dezember wirksam werden.

Die CCL erzielte im vergangenen Jahr mit einem Ladungsvolumen von 360.000 Standardcontainern einen Umsatz von 440 Millionen Euro.

Die 1871 gegründete Hamburg Süd betreibt 35 Liniendienste mit 90 Containerschiffen und 258.000 Containern. Die Reederei beschäftigt aktuell etwa 4.100 Mitarbeiter, die einen Umsatz von knapp 3,2 Milliarden Euro erzielen.

 

Quellen: Hamburg Süd, FINANCE

 

 

 

Themen
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022