Newsletter

Abonnements

Hamburger Reedereien Komrowski und Rickmers wollen fusionieren

Die Hamburger Reedereien Komrowski und Erck Rickmers wollen sich angesichts des harten Marktumfelds zusammenschließen. Der neu entstehende Reederei-Konzern Blue Star werde eine Flotte von 162 Schiffen mit einer Gesamtkapazität von 9,4 Millionen Tonnen besitzen, teilten die Unternehmen am Mittwoch mit. Damit entstehe die nach Frachtladung größte deutsche Reederei. Der Zusammenschluss soll im ersten Quartal 2012 über die Bühne gehen. Finanzielle Einzelheiten wurden nicht mitgeteilt. Das Kartellamt und die Banken der Komrowski-Gruppe müssen noch grünes Licht geben. Die Reedereien versprechen sich mit der Fusion unter anderem Einsparungen bei der Organisation der Besatzungen und beim Einkauf.

 

Zunächst entsteht unter dem Dach der Blue Star eine Großreederei mit 120 Containerschiffen, 25 Frachtern, 13 sogenannten Offshore-Schiffen und weiteren vier Multifunktions-Schiffen. Es soll aber nur der erste Schritt auf dem Weg hin zu einer neuen Großreederei sein. Die Unternehmen wollen noch weitere Schiffahrtsgesellschaften als Gesellschafter gewinnen. Angestrebt ist ein Flottenausbau auf 200 bis 250 Schiffe.

 

Quelle: Reuters

Themen