Newsletter

Abonnements

Haniel will weder Metro- noch Celesio-Anteile verkaufen

(chs) Der Mischkonzern Haniel hat derzeit keine Pläne seine Beteiligungen am Handelsriesen Metro oder dem Pharmagroßhändler Celesio zu reduzieren. „Es gibt aktuell keine Pläne für einen Abbau – sowohl bei Celesio als auch bei Metro“, sagte ein Haniel-Sprecher am Dienstag der Nachrichtenagentur Reuters. Anders lautende Medienberichte hatten die Aktien von Metro zunächst belastet. Die Titel waren am Morgen um drei Prozent abgerutscht, drehten nach den Aussagen des Haniel-Sprechers aber ins Plus.

 

Gleichzeitig bekräftigte der Sprecher jedoch frühere Aussagen von Haniel-Chef Jürgen Kluge, wonach der Duisburger Konzern sein Portfolio bis 2020 ausgewogener gestalten wolle.

 

Quelle: Reuters, FINANCE

Themen