Newsletter

Abonnements

Hannover Finanz übernimmt 40 Prozent von CemeCon

(akm) Hannover Finanz hat sich an der CemeCon AG beteiligt. Die Beteiligungsgesellschaft steigt als Minderheitsgesellschafter bei dem Spezialisten für Hochleistungsbeschichtung ein und übernimmt 40 Prozent der Anteile. Grund für die Beteiligung ist die Wirtschaftskrise im Jahr 2009 und dabei insbesondere die starke Branchenkrise, die bei CemeCon zu einem Umsatzrückgang von bis zu 50 Prozent im Bereich Beschichtung und bis zu 80 Prozent im Bereich des Anlagenbaus führte. Die Finanzierung des Mittelständers stehe jetzt auf soliden Füßen, heißt es in einer Mitteilung von Hannover Finanz. Der Unternehmenssitz bleibe in Würselen bei Aachen und auch die derzeit etwa 160 Arbeitsplätze blieben erhalten.

 

Quellen: Hannover Finanz, FINANCE

Themen