Newsletter

Abonnements

Helios kauft Damp Gruppe

(sap) Die Fresenius-Tochter Helios erwirbt den Krankenhausbetreiber Damp Gruppe. Wie der Berliner Klinikbetreiber am Mittwoch mitteilte, übernimmt Helios 94,7 Prozent der Anteile an der Damp Gruppe. Nach Unternehmensangaben gehören zur Damp Gruppe sieben Akut- und vier Rehabilitationskliniken mit insgesamt 4.112 Betten, davon 2.649 im Akutbereich. Die Unternehmensgruppe erzielte im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von 487 Millionen Euro und ein operatives Ergebnis (EBIT) von 21 Millionen Euro. Mit dem Erwerb des Krankenhausbetreibers erhöht Helios eigenen Angaben zufolge seine Präsenz in den Bundesländern Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg. Die Übernahme wird Unternehmensangaben zufolge aus dem Cash Flow und mit Fremdkapital finanziert. Auch nach Abschluss der Transaktion und unter Einbeziehung der von Fresenius Medical Care vor kurzem angekündigten Akquisitionen solle die Kennzahl Netto-Finanzverbindlichkeiten/EBITDA im Konzern den Zielkorridor von 2,5 bis 3,0 im Jahr 2012 nicht überschreiten, heißt es in einer Mitteilung.

 

„Unsere langfristige Akquisitionsstrategie, die auf den Erwerb von Krankenhäusern in öffentlicher Trägerschaft zielt, setzen wir unverändert fort. Dabei erwarten wir, dass wir an der wieder steigenden Zahl der Privatisierungen teilhaben können“, sagt Dr. Ulf M. Schneider, Vorstandsvorsitzender von Fresenius. Die Akquisition muss noch aufsichtsrechtlich genehmigt und von den Kartellbehörden freigegeben werden.

 

Aufgrund der Nähe zu den Helios Kliniken Schwerin werde der Klinikbetrieber die Damp-Klinik Wismar mit 505 Betten und einem Umsatz von rund 60 Millionen Euro veräußern, um kurzfristig alle Genehmigungen zu erhalten, heißt es. Die Fresenius-Tochter rechnet im 1. Halbjahr 2012 mit dem Abschluss der Transaktion. Damp solle ab dem Geschäftsjahr 2013 einen positiven Beitrag zum Ergebnis je Aktie des Fresenius-Konzerns leisten.

 

Quellen: Helios, FINANCE

 

Lesen Sie hierzu auch:

Helios will 2011 auch über Zukäufe wachsen

 

 

Themen
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022