Newsletter

Abonnements

Hochtief dementiert Berichte über Kaufverhandlungen in Indien

(akm) Der Essener Baukonzern Hochtief will derzeit doch nicht in Indien zukaufen. “Der indische Markt ist für Hochtief grundsätzlich interessant”, sagte ein Sprecher am Freitag gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters. “Wir verfolgen zurzeit aber keine konkreten Akquisitonsprojekte.”

Die indische Zeitung Times of India hatte zuvor berichtet, Hochtief verhandele mit den Eigentümern des indischen Infrastrukturunternehmens Coastal Projects über eine Mehrheitsübernahme. Die Finanzinvestoren Sequoia Capital, Baring Asia, Fidelity Investment Management und Deutsche Bank, die zusammen rund 35 Prozent an Coastal Projects hielten, könnten aussteigen. Bei dem Geschäft würde das indische Unternehmen mit mehr als 500 Millionen Dollar bewertet.

 

Quellen: Reuters, FINANCE

Themen
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022