Newsletter

Abonnements

Holtzbrinck will sich von tschechischem Verlag trennen

(jok) Die Verlagsgruppe Holtzbrinck will sich von dem tschechischen Verlag Economia trennen. Nach Angaben der F.A.Z. sollen Zeitungsverlage aus Österreich, Finnland sowie eine Gruppe tschechischer Investoren rund 100 Millionen Euro für Economia bieten. Zu der Verlagsgruppe gehört unter anderem die fünfmal in der Woche erscheinende Wirtschaftszeitung Hospodářské Noviny, die Wochenzeitung Ekonom sowie weitere Zeitschriften und Magazine.

Zurzeit hält die zum Holtzbrinck Verlag gehörende Verlagsgruppe Handelsblatt rund 88 Prozent an Economia. Mit dem Erlös aus dem Verkauf will die Handelsblatt-Gruppe ihre Internetpräsenz stärken sowie Dieter von Holtzbrinck ausbezahlen, der vor zwei Jahren aus dem Familienunternehmen ausgeschieden ist.

 

Quellen: F.A.Z, FINANCE

 

 

 

 

Themen