Newsletter

Abonnements

Hypo Real Estate übernimmt Depfa-Bank

(chs) Die Hypo Real Estate hat sich mit der Depfa-Bank auf einen Zusammenschluss der beiden Unternehmen geeinigt. Die Depfa soll demnach ein 100-prozentiges Tochterunternehmen der Hypo Real Estate werden. Da die Depfa in Irland ansässig ist, muss neben den Depfa-Aktionären auch der irische High Court der Transaktion zustimmen.

Die Hypo Real Estate bietet 16,14 Euro je Depfa-Aktie, was einem Aufschlag von rund 17 Prozent auf den Schlusskurs vom vergangenen Freitag entspricht. Insgesamt beläuft sich der Kaufpreis auf rund 5,7 Milliarden Euro. Die Depfa-Bank ist auf Kreditgeschäfte mit der öffentlichen Hand spezialisiert und erzielte im vergangenen Quartal einen Gewinn von 126 Millionen Euro, was im Vergleich zum Vorjahr einen Rückgang von 14 Millionen bedeutet.

 

Quellen: Hypo Real Estate, FINANCE

 

 

 

+ posts
Themen
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022