Newsletter

Abonnements

Infineon kauft Fertigungsanlagen von Qimonda-Insolvenzverwalter in Dresden

(sap) Der Halbleiterhersteller Infineon kauft dem Qimonda-Insolvenzverwalter Dr. Michael Jaffé Fertigungsanlagen in Dresden ab. Die Infineon Technologies Dresden GmbH hat die Immobilien und Fabrikationsanlagen, die direkt an das Unternehmensgelände von Infineon in Dresden grenzen, erworben, teilte der Halbleiterhersteller in Neubiberg mit. Der Kaufpreis beträgt nach Unternehmensangaben insgesamt 100,6 Millionen Euro. Der Erwerb der Immobilien umfasse Reinraumtechnik und Fertigungsanlagen sowie Betriebsmittel der 300mm-Fertigung der früheren Qimonda Dresden GmbH & Co. OHG und sei Teil der strategisch ausgerichteten Kapazitätserweiterung des Unternehmens, heißt es weiter. Der Insolvenzverwalter hatte die Reinräume nach der Insolvenzeröffnung weiter betriebsbereit gehalten.

 

Quellen: Infineon, FINANCE

Themen