Newsletter

Abonnements

Insolvente FEAG wird von Investorenkonsortium übernommen

(cow) Ein Konsortium aus der Investorengruppe Schüring & Andreas, Berlin, und der Sachsen LB CFH GmbH (CFH), Leipzig, hat die ehemalige Siemens-Tochter FEAG Fertigungscenter für Elektrische Anlagen GmbH, Erlangen, übernommen. FEAG hatte am 1. Juni 2006 Insolvenz angemeldet. Die neue Gesellschaft firmiert unter FEAG GmbH. Weiterhin beteiligten sich auch die HypoVereinsbank sowie die LfA Förderbank Bayern.

FEAG baut Schaltanlagen und entwickelt elektrotechnische Lösungen für die Bereiche Industrie, Energie, Verkehr und Kommunikation. Aktuell beschäftigt die Gesellschaft 360 Mitarbeiter an vier Produktionsstandorten in Bremen, Erlangen, Dormagen und St. Ingbert.

 

Quellen: CFH, FINANCE

 

 

 

 

Themen
FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter