Newsletter

Abonnements

Insolvente Leipold International findet neuen Investor

(sap) Das insolvente mittelfränkische Traditionsunternehmen Leipold International hat einen Käufer gefunden. Eine Investorengruppe um den neuen Geschäftsführer Arne G. Hostrup hat den Zuschlag bekommen. Die neu gegründete Leipold Invest GmbH hat einer Mitteilung zufolge zum 1. Juli 2011 die Assets und den Namen der Leipold International GmbH & Co. KG übernommen. Das Siebdruckunternehmen musste im Oktober vergangenen Jahres Insolvenz anmelden. Der weltweite Umsatzrückgang in der Haushaltsporzellanbranche, sowie eine Expansionsstrategie und die damit verbundenen hohen Schulden hätten, dazu geführt, heißt es. Der Hersteller für einbrennbare Abziehbilder für Keramik, Edelstahl, Glas und Emaille hatte zuletzt mit rund 50 Mitarbeitern einen Umsatz von 4 bis 5 Millionen Euro erzielt.

 

Quellen: Concentro Management, FINANCE

Themen
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022